Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Mensch-Roboter-Kollaboration

IGS Osnabrück als Projektschule – Technologielabor Robotik

Sei es in der Fabrik zur Produktion oder als nützlicher Haushaltshelfer: Roboter sind allgegenwärtig. Der Technikbereich der IGS Osnabrück ist seit dem Sommer 2021 um einen weiteren Fachbereich angewachsen. Wir haben als Projektschule „Mensch-Roboter-Kollaboration – Robonatives“ der Landesinitiative n-21 die Möglichkeit den Bereich Robotik an unserer Schule auszubauen. Hierzu wurden mit den Projektmitteln sechszehn Desktop-Roboter (Dobots) für den Technikbereich beschafft.

In Arbeitsgemeinschaften, Wahlpflichtkursen (WPK) und im Informatikunterricht werden die Roboter eingesetzt, um eine Brücke zwischen der theoretischen Programmierung und dem praktischen Nutzen herzustellen. Würfel stapeln, Zeichnen, 3D Druck und die Simulation einer Produktionslinie sind nur ein wenige Beispiele für die Möglichkeiten der Roboter. Hierbei werden die Schülerinnen und Schüler schrittweise an die Programmiersprache herangeführt. Angefangen mit Teach&Playback lernen sie vor allem mit Blockly (basierend auf Scratch) verschiedene Codes zu programmieren und Probleme damit zu lösen. Zudem besteht auch die Möglichkeit die Codierung in Python vorzunehmen.

Das Projekt "Mensch-Roboter-Kollaboration - Robonatives" ermöglicht es der IGS Osnabrück einen zentralen Baustein für den Bereich 'Umgang mit digitalen Kompetenzen‘ in das Schulcurriculum einzubauen. Dies gilt sowohl für den Erwerb als auch die Anwendung der zugrundeliegenden digitalen Kompetenzen. Durch das entstehende Netzwerk mit weiteren Schulen in der Region und der Hochschule erhoffen wir uns, innovative Ideen umsetzen zu können, um die Thematik Mensch-Roboter-Kollaboration nachhaltig und anschaulich im Lehrplan zu verankern.

Ansprechperson

Peter Tran

Mathe, Technik


Zurück zum Seitenanfang