Zum Inhalt springen
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.

Sie sind hier:

Fremdsprachen Französisch Gesellschaftslehre Europaprojekte Sprachreisen Demokratiebildung Sekundarstufe I

Erasmus AG in Frankreich

Am Anfang fühlte man sich eher einsam und seltsam. Dadurch, dass eine völlig andere Sprache gesprochen wird als zu Hause, fiel es anfangs schwer sich zu verständigen. Durch den Austausch hat man gemerkt, wie sich ein Immigrant fühlen muss, der niemanden kennt und wie kompliziert es sein kann. Es gibt so viele neue Eindrücke und so Vieles ist anders als in der Heimat, beispielsweise die Kultur oder das Essen. Nicht nur wir waren an der französischen Kultur interessiert, sondern die Franz*ösinnen auch an unserer. Sie haben viel gefragt und waren sehr nett. Es war allerdings ein wenig komisch, dass man jedem erklären musste, woher man kommt und was man eigentlich gewohnt ist. Es war dennoch eine sehr schöne Erfahrung beim Austausch dabei zu sein.

Janna, Hanna und Finja aus Jahrgang 7

Zurück zum Seitenanfang