Zum Inhalt springen
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.

Sie sind hier:

Erasmus+ internationale Begegnungen Fremdsprachen Spanisch Europaprojekte Sekundarstufe II Einführungsphase Jahrgang Abi26 Startseite

¡Hasta pronto, amigas! Zwei Wochen Osnabrück und zurück!

Tschüss und bis bald, Ginane und Júlia! Eure zwei Wochen an der IGS Osnabrück sind schon wieder vorbei…

Heute war der letzte Schultag der beiden spanischen Austauschschülerinnen, die bereits seit Anfang Mai im Rahmen eines Erasmus+ Gegenbesuchs gemeinsam mit ihren Austauschschülerinnen das Leben und den Schulalltag in Deutschland bzw. an der IGS Osnabrück kennengelernt haben – inwiefern es sich in den letzten beiden Wochen um den „normalen“ Alltag handelte mit einem Feiertag, einem Brückentag und einem Studientag, bleibt mal dahingestellt. So blieb wenigstens viel Zeit, Osnabrück, Hamburg und Münster kennenzulernen, die Maiwoche zu erleben und unseren holländischen Nachbarn einen kurzen Besuch abzustatten. Dabei zeigte sich das Osnabrücker Wetter von seiner schönsten Seite und machte seinem Ruf keine Ehre, teilweise war es scheinbar wärmer als in Katalonien.

Ginane und Júlia erhielten zudem die Möglichkeit, ihre Deutschkenntnisse anzuwenden und auch einige Osnabrücker Schüler*innen nutzen die Chance, ihre Spanischkenntnisse in Gesprächen herauszufordern. Neben der Teilnahme am Unterricht ihrer Gastgeberinnen, unterstützen die beiden Mädchen die Spanischlehrkräfte in einzelnen Unterrichtsphasen. Danke für eure Geduld und Hilfe!

Wir wünschen den vier Mädchen, dass sie auch nach dem Ende des Austauschs Kontakt halten werden und sie so Brücken zwischen Spanien und Deutschland bauen konnten.

Bei uns an der IGS seid ihr jedenfalls immer wieder gerne gesehen.

Habt eine gute Reise nach Hause!

Auch möchten wir uns herzlich bei Enric Masdeu Claraco (Schulleiter), Sergi Marquez Caceres (Erasmus+ Koordinator) und Geda Gurí Dasca (Deutschlehrerin) bedanken, die sich nicht nur wunderbar um unsere Schülerinnen in Spanien kümmerten, sondern auch den Gegenbesuch realisierten. Muchas Gracias.

 

Von der Europäischen Union finanziert. Die geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen jedoch ausschließlich denen des Autors bzw. der Autoren und spiegeln nicht zwingend die der Europäischen Union oder der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA) wider. Weder die Europäische Union noch die EACEA können dafür verantwortlich gemacht werden.

 

 

Zurück zum Seitenanfang