Zum Inhalt springen
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.

Sie sind hier:

Erasmus+ internationale Begegnungen Europaprojekte Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Demokratiebildung Startseite

IGS Osnabrück – Gemeinsam über Grenzen hinweg!

Das Schuljahr 2023/24 war ein aufregendes und ereignisreiches Jahr für die Erasmus-Projekte der IGS Osnabrück.

Mit großer Freude und Stolz blicken wir auf zahlreiche erfolgreiche Mobilitäten und Austauschbegegnungen zurück, die unseren Schulalltag bereichert haben.

Gruppenmobilitäten

Insgesamt haben fünf Gruppenmobilitäten nach Rumänien, Portugal, Frankreich, Spanien und in die Niederlande stattgefunden. Dabei hatten 87 Schüler*innen und 11 Lehrkräfte die Gelegenheit, neue Kulturen kennenzulernen, internationale Freundschaften zu schließen, gemeinsam an Projekten zu arbeiten und ihre Sprachkenntnisse zu erweitern. Diese Reisen haben nicht nur das interkulturelle Verständnis gestärkt, sondern auch die persönliche Entwicklung und das Selbstbewusstsein unserer Schüler*innen gefördert.

Individuelle Austauschbegegnungen

Zusätzlich zu den Gruppenmobilitäten haben acht unserer Schüler*innen an individuellen Austauschbegegnungen teilgenommen, die zwei beziehungsweise sechs Wochen dauerten. Diese intensiven Auslandserfahrungen boten den Jugendlichen die Möglichkeit, tief in den Alltag ihrer Gastländer bzw. Gastgeber*innen einzutauchen und wertvolle Erfahrungen für ihr weiteres Leben zu sammeln.

Job Shadowing und Fortbildungen

Auch unsere Lehrkräfte haben die Chance genutzt, durch Erasmus-Mobilitäten neue Perspektiven zu gewinnen. Vier Lehrkräfte nahmen an Job Shadowings oder europäischen Fortbildungen teil. Diese Erfahrungen haben zur Weiterentwicklung unserer pädagogischen Methoden beigetragen und den internationalen Austausch auf Lehrkräfteebene gefördert.

Gastaufenthalte an der IGS Osnabrück

Wir hatten das Vergnügen, 96 Schüler*innen und 22 Lehrkräfte aus verschiedenen europäischen Partnerländern an unserer Schule willkommen zu heißen. Diese Begegnungen haben nicht nur unsere Schulgemeinschaft bereichert, sondern auch unsere internationalen Partnerschaften gestärkt und erweitert.

Finanzielle Unterstützung

Das Jahresbudget für diese vielfältigen Aktivitäten betrug ca. 70.000 €. Dank dieser finanziellen Unterstützung konnten wir all diese wertvollen Erfahrungen ermöglichen und die Internationalisierung unserer Schule vorantreiben.

Ausblick auf das nächste Jahr

Auch für das kommende Jahr haben wir zahlreiche spannende Aktivitäten geplant. Im Dezember wird die Erasmus-AG ein großes Projekt mit Teilnehmer*innen aus Portugal, der Tschechischen Republik, Griechenland und Kroatien durchführen. Die entsprechenden Gegenbesuche erfolgen im November 2024 und Februar 2025. Zudem stehen im Laufe des neuen Schuljahres weitere Fahrten nach Cambrils in Spanien, Nantes in Frankreich, Cádiz in Spanien sowie Utrecht in den Niederlanden auf dem Programm.

Das neue Jahresbudget beläuft sich auf ca. 65.000 €, was uns erneut vielfältige Möglichkeiten bietet, unsere Schüler*innen und Lehrkräfte in internationalen Projekten zu engagieren und unseren Erasmus-Spirit weiterzuleben.

DANKE SCHÖN

Wir danken allen Beteiligten, die dieses erfolgreiche Jahr möglich gemacht haben. Insbesondere gilt unser Dank den Schüler*innen, Lehrkräften, Gastfamilien und Partnerorganisationen, die sich mit Herz und Engagement eingebracht haben. Gemeinsam blicken wir gespannt auf das kommende Jahr und die vielen neuen Abenteuer, die es mit sich bringen wird.

 

Von der Europäischen Union finanziert. Die geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen jedoch ausschließlich denen des Autors bzw. der Autoren und spiegeln nicht zwingend die der Europäischen Union oder der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA) wider. Weder die Europäische Union noch die EACEA können dafür verantwortlich gemacht werden.

Zurück zum Seitenanfang