Zum Inhalt springen
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.

Sie sind hier:

Erasmus+ internationale Begegnungen Fremdsprachen Kooperationen Europaprojekte Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Startseite

Klassenzimmer-Kulturaustausch: Lehrerinnen aus Schweden und Tschechien mischen unseren Schulalltag auf!

Diese Woche hatte unsere Schule die spannende Gelegenheit, im Rahmen des Erasmus+ Programms sechs engagierte Lehrerinnen aus Schweden und der Tschechischen Republik zu begrüßen:

Drei Lehrerinnen von der Fredriksdalskolan in Lidköping (Schweden) und drei Lehrerinnen von der Základní škola Mandysova in Hradec Králové (Tschechische Republik) nahmen an einem Job Shadowing – also einem Hospitationsprogramm an der IGS Osnabrück  – teil, das den interkulturellen Austausch und die berufliche Weiterentwicklung fördert.

Während ihres Aufenthalts hatten die Lehrerinnen die Möglichkeit, verschiedene Unterrichtsmethoden und -techniken unserer Schule kennenzulernen und diese mit ihren eigenen Praktiken zu vergleichen. Der Fokus lag dabei auf innovativen pädagogischen Ansätzen, dem Umgang mit Inklusion sowie der Einbindung der Bildung für Nachhaltige Entwicklung an unserer Schule.

Die Lehrerinnen besuchten verschiedene Klassen, nahmen an Unterrichtsstunden in unterschiedlichen Fächern, dem Klassenrat und der ILZ teil. Dabei wurden sie von unseren Lehrkräften begleitet, die ihnen Einblicke in die Lehrpläne, die Unterrichtsorganisation und die besonderen Herausforderungen und Erfolge unseres Schulalltags gaben.

Ein Highlight für unsere Schüler*innen war der Besuch unserer Gäste in der Erasmus-AG. Hier hielten sie zwei Vorträge über ihre Schulen und Heimatstädte und beantworteten die zahlreichen Fragen der Mitglieder. Auch war es großartig zu sehen, dass viele Schüler*innen während der Pausen oder Unterrichtsstunden versuchten, ihre Englischkenntnisse anzuwenden.

Begeistert waren unsere Gäste von dem Abschiedsfrühstücksbuffet, das der WPK „Hauswirtschaft“ des 7. Jahrgangs für sie zauberte, sowie ein Kuchenbuffet des WPKs im 9. Jahrgang. Und auch die Schulführung organisiert von sechs Schüler*innen des 11. Jahrgangs erhielt großen Zuspruch. Vielen Dank für die tolle Unterstützung!

Der Austausch war nicht nur eine wertvolle Lerngelegenheit für die Gastlehrerinnen, sondern auch für unser Kollegium und unsere Schüler*innen. Durch Diskussionen wurden neue Ideen und Perspektiven gewonnen, die unser Schulprogramm bereichern werden. Besonders inspirierend war der Dialog über inklusive Bildung und die Förderung der Schülerindividualität, die in den jeweiligen Heimatländern unterschiedlich umgesetzt werden.

Wir sind stolz darauf, Teil des Erasmus+ Programms zu sein, das den europäischen Austausch im Bildungsbereich stärkt und es Lehrkräften ermöglicht, voneinander zu lernen und gemeinsam zu wachsen. Wir bedanken uns herzlich bei den Lehrerinnen aus Schweden und der Tschechischen Republik für ihren Besuch und freuen uns auf zukünftige Kooperationen und den weiteren Austausch im Rahmen dieses wertvollen Programms.


Von der Europäischen Union finanziert. Die geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen jedoch ausschließlich denen des Autors bzw. der Autoren und spiegeln nicht zwingend die der Europäischen Union oder der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA) wider. Weder die Europäische Union noch die EACEA können dafür verantwortlich gemacht werden.

 

 

Zurück zum Seitenanfang