Zum Inhalt springen
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.
Wenn Lernen Spaß macht: IGS.

Sie sind hier:

Schulsozialarbeit Kooperationen Veranstaltungen Sekundarstufe I Jahrgang Pandas Jahrgang Raketen Jahrgang Emojis Startseite

Together for Tolerance - miteinander füreinander!

Ein Forschungsprojekt in Kooperation mit dem Institut für Entwicklungspsychologie der Universität Osnabrück und dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB)
Online-Talk, Ausstellung, Waffelverkauf für den guten Zweck und vieles mehr – Juna und Shahed geben Einblicke in die Arbeit der Fokusgruppe.

Am 24.01.22 kam das Forschungsprojekt Together for Tolerance an unsere Schule und führte die erste Umfrage in den Klassen durch.

Nach der ersten Umfrage wurden 16 Schüler und Schüler*innen eingeladen, an der Fokusgruppe von Together for Tolerance teilzunehmen. Wir Schüler*innen trafen uns am 02.05.22 das erste Mal mit den Betreuerinnen Juliane und Sandrine vom VNB.

Zu Beginn lernten wir uns kennen, wir spielten dazu Spiele und sprachen über bestimmte Themen wie Rassismus, Diskriminierung und Mobbing. Wir überlegten uns, wie wir an unserer Schule respektvoll miteinander umgehen können und uns in andere hineinversetzten können. In den nächsten Sitzungen sammelten wir, wie wir das Miteinander in der Schulgemeinschaft noch verbessern wollen und können. Es kam vieles zusammen. Anschließend überlegten wir uns Lösungen für die Probleme und machten zwischendurch wieder Übungen wie z.B. eine zum Perspektivwechsel namens Musikstühle.

Wir arbeiteten öfters auch in Kleingruppen, meistens gemischt aber auch jahrgangsweise. Die insgesamt zehn Treffen fanden während der Unterrichtszeit statt. In den letzten Sitzungen überlegten wir, wie wir die Ideen in die Tat umsetzen können und wir entschieden uns für eine Toleranzwoche, in der pro Tag ein anderes Thema behandelt wird. Darüber hinaus sorgten wir für eine neue AG, die den Fünftklässler*innen helfen soll, sich besser einzugewöhnen und bei Fragen für die Jüngeren da zu sein und die außerdem die Teilnehmenden zu Streitschlichter*innen ausbildet. Auch organisierten wir eine Ausstellung zum Thema Diskriminierungserfahrungen in unserem Forum und sorgten für ein Online-Gespräch mit zwei Erwachsenen, die über ihre Erlebnisse als Schüler*in mit Rassismus und Diskriminierung und dem Umgang damit erzählt haben. Klassenweise hat hieran fast die ganze Schule per Videokonferenz teilgenommen. Viele Klassen haben Fragen gesammelt, die von den beiden Gästen beantwortet wurden. Die beiden waren sehr nett und konnten uns alles in Ruhe und verständlich erklären. Sie haben uns Mut gemacht, auf diskriminierende Situationen zu reagieren.

In der Woche der Toleranz wurden am 5. Juli 2022 auch Waffeln für einen guten Zweck verkauft. Der Erlös beträgt 152 €.

Wir hatten in der ganzen Zeit sehr viel Spaß und haben gut zusammengearbeitet. Die Betreuerinnen waren sehr nett und lustig.

Die Fokusgruppe hat sich darauf geeinigt, dass das beim Waffelverkauf eingenommene Geld in Höhe von 152 € an das stationäre Jugendhilfeangebot des Kinder- und Jugendwohnens am Schölerberg der Ev. Jugendhilfe Osnabrück gGmbH gespendet werden soll. Die Übergabe ist für Januar 2023 geplant.

Fast ein halbes Jahr später, am 28. November, hat sich die Fokusgruppe noch einmal getroffen. Zu Beginn des Treffens konnte sich jede*r ein Foto auswählen, bei dem er/sie besonders an Together for Tolerance dachte. In einer zweiten Phase haben wir auf verschieden farbigen Zetteln notiert, was unsere Highlights mit der Fokusgruppe waren, was uns gut gefallen und was uns weniger gut gefallen hat. Die Zettel wurden dann auf ein Plakat geklebt. Außerdem haben wir uns als Gruppe dazu entschieden, weiterhin gute Taten für die Schulgemeinschaft zu vollbringen und gemeinnützige Spendenaktionen durchzuführen. Wir hoffen, dass wir mit unseren Ideen kleine, positive Veränderungen an unserer Schule bewirken können und treffen uns jetzt in Eigenregie.

Juna & Shahed

Zurück zum Seitenanfang